Hähnchenrollen mit Speck, Orange und Senf

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Nachdem ich vergangene Woche für DKduW das Buch Fleisch schnell garen bei Niedertemperatur: Kleine Fleischstücke sanft zubereitet aus dem Regal gefischt habe, haben wir gleich noch das eine oder andere daraus gekocht, und eins der leckersten Gerichte daraus waren diese Pouletmedaillons an körniger Senfsauce.

Zwei Sorten Senf, ein simpler Dijonsenf und ein grobkörniger Senf, sorgen hier für Aroma, und langsames Garen im Ofen für die nötige Saftigkeit im Huhn.

Hähnchenrollen mit Speck, Orange und Senf
Serves: 4
nach Annemarie Wildeisen
Ingredients
  • 4 Pouletbrüstchen (Hähnchenbrustfilets)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1½ Bund Petersilie
  • ½ Bund Thymian, oder Oregano
  • 1 EL grobkörniger Senf
  • 1 EL milder Senf
  • ½ Orange, abgeriebene Schale
  • 8 Scheiben Rohess- oder magerer Bratspeck, lang und dünn (bei uns: Bacon)
  • 1 Esslöffel Bratbutter (bei uns: Öl)
  • 150 ml Weisswein
  • 250 ml Rahm (Schlagsahne)
  • 2-3 EL grobkörniger Senf
Instructions
  1. Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen. Die Pouletbrüstchen mit einem grossen scharfen Messer der Länge nach waagrecht aufschneiden, jedoch nicht durchschneiden (bei der 1-Portionen-Menge durchschneiden!). Aufklappen und die so entstandenen grossen Schnitzel mit dem.Wallholz flach klopfen. Mit Salz und Pfeffer beidseitig leicht würzen .
  2. Gut die Hälfte der Petersilie sowie Thymian oder Oregano fein hacken. Die Kräuter mit den beiden Senfsorten und der abgeriebenen Orangenschale mischen. Die Paste auf zwei der Pouletschnitzel ausstreichen und diese mit je einem weiteren Schnitzel bedecken. Die zusammengesetzten Pouletbrüstchen in gut 2 cm breite Streifen schneiden, aufrollen, mit je einer Speckscheibe umwickeln und mit einem Hölzchen fixieren.
  3. Die Pouletmedaillons in der heissen Bratbutter auf mittlerer Hitze je nach Dicke 3-4 Minuten braten. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und bei 80 Grad 15-20 Minuten nachgaren lassen.
  4. Den Bratensatz mit dem Weisswein aufkochen und zur Hälfte einkochen lassen. Dann den Rahm und den Senf beifügen. Die Sauce noch so lange kochen lassen, bis sie cremig bindet. Die restliche Petersilie fein hacken und am Schluss untermischen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Pouletmedaillons auf vorgewärmte Teller anrichten und mit etwas Sauce umgiessen.

 

Die Wickeltechnik ist nicht ganz ohne, es lohnt sich aber sich die Mühe zu machen – wir haben die Streifen auf den Bacon gelegt und dann drauflosgerollt. Als Petersilie kam bei uns tiefgekühlte, geschnittene Bio-Petersilie zum Einsatz, und ansonsten gefriergetrockneter Thymian. Wir haben jeweils zwei Rollen auf einen 20 cm langen Bambusspiess gesteckt, und 8 Rollen also 4 Portionsspiesse herausbekommen.

Total lecker!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. 19. April 2013

    […] aus diesem Buch bei uns, darunter auch die – von Chili & Ciabatta nachgekochten – Hähnchenrollen mit Speck, Orange und Senf – genial. Genial einfach ist auch, was Eva von Deichrunners Küche sich diesen Monat […]

Kommentar verfassen