DKduW – Oktober und November 2008

Dieser Artikel wurde zuletzt am 1. Januar 2015 aktualisiert

Wie ja schon angekündigt, gibt es für Oktober und November eine gemeinsame Zusammenfassung – der Hintergrund ist u.a. dass ich rund 3 Wochen in Malaysia und Singapur unterwegs war – und danach natürlich prompt mit einer Virusgrippe das Bett hüten durfte…

Deswegen habe ich mich auch in beiden Monaten bei allerlei Kochevents rar gemacht.

Zum Glück wart Ihr etwas fleissiger als ich, so dass ich Euch wieder ein paar schöne Beiträge zu Dein Kochbuch das unbekannte Wesen vorstellen kann.

Jutta von Schnuppschnüss ihr Manzfred hat ein Buch herausgeholt, das ich selbst im Regal stehen habe und gern benutze, und das auch bei Petra von Brot und Rosen schon zum Einsatz kam – Rosemary Moon: Auberginen. Originalrezepte aus aller Welt

Die Linsen-Moussaka sieht wirklich köstlich aus!

Zu den regelmässigen Teilnehmern bei DKduW gehört Robert von Lamiacucina, und ich bin jeden Monat aufs Neue gespannt, welche Köstlichkeiten er wohl diesmal aus dem Bücherregal fischt – diesen Monat sogar wortwörtlich, denn es gibt Sauerbraten vom Meeresgrund.

Ich liebe Seeteufel, und das klingt einfach klasse, danke Robert! Das Rezept stammt im übrigen aus Gourmet 86/1997, einer Reihe toll fotografierter Kochbücher/Magazine von denen ich auch einige in meinem Regal habe.

Rike von Genial Lecker kocht diesen Monat einfach genial, nämlich nach Einfach und genial: Die Rezepte der Spitzenköchin Lea Linster.

Zu diesem Hähnchenragout mit Morchelsauce würde ich auch nicht nein sagen…

Cucina Casalinga greift im Oktober im doppelten Sinn nach einem Küchenklassiker, Ich helf dir kochen, einem Grundkochbuch der guten alten Zeit, das immer wieder aufgelegt wird, und bereitet Boeuf Stroganoff zu.

So lasse ich mir klassische Küche doch gern gefallen und schmecken!

Katja vom Kaffeebohne-Blog übernimmt dieses Mal den Part die italienische Fahne hochzuhalten und verwöhnt uns mit

Spaghetti all’amatriciana.

Aus Italiens Küchen. lautet dann auch der Titel des Buches von Marianne Kaltenbach, das hier die Vorlage lieferte. Genau das richtige für die kalten Herbsttage, so ein bisschen italienische Wärme auf dem Teller 🙂 .

Weiter geht’s mit dem November, und Petra von Kuchen Brot und Rosen serviert ein klasse Dessert, nämlich

Schokosoufflee, nach einem Rezeot aus einem Buch mit dem Titel “100 Rezepte, Crepes Soufflees und Omelettes”. Bei diesem Soufflee hätt’ ich auch gern mitgelöffelt…

Frau Zorra demonstriert uns im Kochtopf anhand eines Rezeptes aus einem ihrer Betty Bossi-Kochbücher, Feine Saucen und passende Gerichte, wie kinderleicht man eine Sauce Bernaise herstellen kann (ich liebe Bearnaise), ganz wunderbar bebildert und mit dem passenden Rezept fürs Rinderfilet gleich dazu.

Neu bei DKduW ist Guilitta von der Plauderecke, und ich freue mich ganz besonders dass sie es trotz einiger Tücken mit der Event-Mailadresse geschafft hat, ihren Beitrag noch einzureichen – schon der Titel des Buches, aus dem ihr Beitrag kommt, ist eine Verlockung: Eine Prise Meeresrauschen: Gemüserezepte von Hausfrauen für Hausfrauen

Meeresrauschen ist eines der schönsten Geräusche die ich kenne… und der Chinakohlsalat, den Guilitta zubereitet hat, erinnert in der Tat auch an die Tropen, mit Bananen und Mandarinen die für fruchtiges Aroma sorgen.

Petra von Chili & Ciabatta entführt uns dank eines 2008er Neuankömmlings in ihren Kochbuchregal nach Südtirol, mit einem Rezept aus Meine Südtiroler Küche: Alpin-mediterrane Genüsse

Das Senfrisotto mit Hauskaninchen und karamellisierten Zwiebeln klingt für mich überaus verlockend.

Last but not least tischt ein weiteres Mal die Kaffeebohne auf, zum Namen passend für den November aus dem Büchlein Kaffee-Kult

Die italienischen Schokoladenkekse machen sich sicher nicht nur zu einer Tasse Cappuccino sehr gut, sondern passen bestimmt auch auf den Adventsteller.

Bleibt mir, mich herzlich bei allen Teilnehmern für den interessanten Blick ins Kochbuchregal zu bedanken und Euch allen eine wunderschöne Adventszeit zu wünschen!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen