Sonntagseiscreme: Agave Frozen Yogurt

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Im WWW (Seite Stand 2012 nicht mehr vorhanden) entdeckt und ausprobiert:

 

Agave Frozen Yogurt

Ingredients
  • ⅓ cup frisch gepresster Orangensaft, plus abgeriebene Orangenschale (aus ca. 2 Orangen)
  • ⅓ cup Agavendicksaft
  • 3 cups abgetropfter vollfetter Joghurt
  • 1 Prise Salz
Instructions
  1. Alle Zutaten gut vermischen und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Masse in der Eismaschine nach Anleitung des Herstellers gefrieren lassen.

 

Ich liebe Frozen Yogurt, und Agavensirup finde ich auch sehr lecker (ein heller Honig wie Akazienhonig dürfte denselben Zweck erfüllen). Für Orangensaft und -schale habe ich genau 1 Bio-Orange benötigt (dank Microplane-Reibe ist das Schale abreiben ja ein Klacks).

Abgewandelt habe ich insofern als ich französischen fromage frais statt abgetropften Joghurt genommen habe, und auch etwas weniger, um meine gute alte Philips Eismaschine nicht zu überfüllen.

Das Ergebnis ist supercremig und lecker, ich würde es allerdings eher Orange Cheesecake Ice Cream nennen. Und ganz toll schmeckt’s mit Bitterschokoladenraspeln obendrauf!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

6 Antworten

  1. Petra sagt:

    Deine Beschreibung macht mir den Mund wässrig! Hat Agavendicksaft eigentlich eine speziellen Geschmack?

  2. Foodfreak sagt:

    Hmm… Agavendicksaft ist recht neutral, schmeckt aber nicht wie Zuckersirup sondern weicher, runder und ganz leicht fruchtig, geht in die Richtung Akazienhonig, aber ohne die „Blütennote“ die der Honig hat. Ich hab ihn bislang in Joghurt und auf Müslis und ähnlichem eingesetzt, von der Konsistenz her ist er für Eiscreme im Grunde perfekt.

  3. rollinger sagt:

    Wie geil ist das denn hier? Ihre Küche entspricht sehr meinem Geschmack. Ich selbst koche gerne und vertrete die Meinung, daß da nichts drüber geht selbst zu kochen. Ich schau gerne bei Ihnen vorbei und vielleicht poste ich mal wieder öfter meine Speisekarte.
    Tolle Seite hier.

  4. Barbara sagt:

    Mit Agavensirup – interessant! 🙂

    Irgendeinen Dicksaft habe ich im Kühlschrank, das könnte sogar Agave sein, muss mal nachschauen. Das bietet sich an statt Zucker, ist zumindest gesünder.

  5. Chaosqueen sagt:

    Bei dem Foto läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Es wird Zeit, dass ich meine Eismaschine wieder aus dem Schrank hole!

  6. iluver sagt:

    Super lecker. Habe es heute ausprobiert, und der Tip mit den Schokoraspeln war auch der Hammer. Ich habe es aber mit normalen Schokoraspelt gemacht. Ein Genuss…

    Danke für die Anleitung.

Kommentar verfassen