Barnhouse Mr. Reen’s Krunchy Pur Dinkel Original

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Produkte im Wert von 20 Euro für 15 Euro. Das hatte Barnhouse als Test-Angebot und wir haben zugeschlagen. Mit darin war neben ein paar Snack-Packungen und Früchtemüsli auch ein reines Knuspermüsli mit Dinkel.

Krunchy, das ist nichts anderes als Früchstücksflocken, gebacken zu crunchigen „Knusperbällchen“, wie Barnhouse das nennt. Sie bestehen aus wenigen ausgesuchten Zutaten wie Vollkornflocken und Reiscrispies. Dabei legt Barnhouse viel Wert darauf, dass nur die Zutaten in das Produkt kommen, die benötigt werden und keine unnötigen Zusatzstoffe. Alles ist aus 100% biologischer Erzeugung und erfreut so auch das Bio-Herz. Zudem wird nicht mit Kristallzucker gesüßt. Zum Einsatz kommt Reissirup.

Vollkorn-Dinkelflocken (48%), Reissirup, Palmfett ungehärtet. Reiscrispies (Reis, Gerstenmalz, Meersalz), Dinkelvollkornmehl (4%), Dinkelpoppies (2%), Meersalz

Die Knusperbällchen sind knusprig, mein Frau Foodfreak würde sagen „laut“, und nicht zu süß. In Milch oder Joghurt weichen sie nicht so schnell auf, was den Crunch-Faktor erhöht. Der Geschmack ist, wie der Name schon sagt, Dinkel mit leichtem Einschlag zu Reis. Pur sind sie ok, Kohlenhydratstückchen mit Vollkorn-Geschmack eben, aber in Joghurt gerührt, mit einer leicht sauren Komponente schmecken sie recht gut. Ich hatte dazu kleingeschnittene selbst eingemachte Birne.

Für Müsli- und Frühstücksflocken-Fans kann ich die Produkte von Barnhouse sehr empfehlen. Unter der Bedingung, Ihr verabschiedet Euch von dem Gedanken an süße klebrige Flocken aus dem Supermarktregal. Denn die sind kein Vergleich zu dem Produkt hier.

Die Dinkel-Krunchys kosten ca. 3 Euro für 375 Gramm, es gibt noch eine 750 Gramm-Packung für ca. 5 Euro. Etwas mehr als normale-Frühstücks-Cerealien, aber der Geschmack ist den Mehrpreis wert. Zu bekomme sind sie in Bio-Läden.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen