Bistro-Küche – Brioches

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Für den Blog-Event Bistro-Küche habe ich mir ein altes Backbuch aus dem Time-Life Verlag vorgenommen, und mir ein Brioche-Rezept ausgesucht, nur habe ich weder eine große noch kleine Brioche-Formen, weswegen ich meine Muffin-Form dafür mißbraucht hab.

Insofern sieht das Ergebnis auch nicht perfekt französisch aus…

Brioche de Riom


===============
Brioche aus Riom – Gateau ou Brioche de Riom

ZUTATEN

– 300 g Weizenmehl Type 405
– 15 g frische Hefe, oder 4 g Trockenhefe
– 40 g Zucker
– 2 EL Wasser, lauwarm
– 150 Butter, weich
– 3 Eier
– Salz
– 4 EL lauwarme Milch

ZUBEREITUNG

Diese Brioche ist eine Spezialität aus Riom-les-Montagnes in der Auvergne in Südfrankreich. Der Teig muß sehr weich sein; früher wurde er zum Gehen in einen Strohkorb gelegt, dessen Struktur sich als Muster auf dem Teig abzeichnete.

Die Hefe mit 1 TL Zucker im Wasser auflösen und für etwa 15 Minuten an einen warmen Platz stellen, bis sich Blasen bilden. Das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit dem restlichen Zucker, der Butter, den Eiern und einer Prise Salz vermischen. Die aufgelöste Hefe darunterrühren und den Teig etwa 10 Minuten kräftig kneten, bis er glatt ist. Den Teig bedecken und 3 bis 4 Stunden an einem warmen Platz stehenlassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Die Milch in den Teig kneten, um ihn weicher zu machen; dann in eine mit Butter ausgestrichene Brioche-Form legen, die jedoch nicht höher als bis zu einem Drittel gefüllt sein darf. Die Brioche etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 190° C (Gasherd Stufe 3) etwa 40 Minuten backen, bis die Brioche goldbraun und hoch aufgegangen ist. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

NOTES:

Teig sehr feucht; mit Frischhefe gebacken. Evtl länger und kühler gehen lassen, etwas süßer machen. Als kleine Brioches gebacken; geht sehr gut auf, nicht zu lange backen! Evtl. vorher mit Milch einpinseln.

SOURCE: Time Life – Die Kunst des Kochens: Brot und Hefegebäck

===============

Dazu noch eine Schale café au lait, und das Zen an der Seine kann kommen 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

3 Antworten

  1. zorra sagt:

    Ich find die perfekt! Genau nach meinem Geschmack nicht zu dunkel gebacken. Wie lange waren die im Ofen?

  2. Foodfreak sagt:

    Öhm… ich hab ehrlich gesagt nicht auf die Uhr geschaut, ich hab sie einfach rausgenommen als sie mir gefielen 🙂

  1. 8. Juni 2010

    […] DKduW, da ich ein altes Backbuch aus einer nicht minder alten Time-Life-Serie für meine Brioches bemüht […]

Kommentar verfassen