DKduW #2 – September 2007

Dieser Artikel wurde zuletzt am 28. Juli 2016 aktualisiert

Auch diesen Monat hat sich wieder eine illustre Gemeinde von Foodbloggern gefunden, die die alten Schätzchen aus ihrem Kochbuchregal hervorholen und daraus etwas für den Event Dein Kochbuch das unbekannte Wesen beisteuern.

Den Auftakt macht die Kochschlampe mit einem Pflaumenkuchen mit Guß aus dem grossen Bassermann Backbuch. Der Kuchen auf Hefeteigbasis erinnert mich sehr an die die meine Oma immer gebacken hat 🙂

Petra von Chili & Ciabatta verwöhnt uns mit einem Feigen-Chutney mit Balsamico aus dem Buch Das gewisse Etwas von Othmar Schlegel.

Das hat wirklich das gewisse Etwas!

Auch bei Kaffeebohne wird gebacken, und zwar eine sehr feine Apfeltorte, und das Rezept kommt quasi aus einem Küchenklassiker. Das beste Dr. Oetker Backbuch war bei Kaffeebohne ein Hochzeitsgeschenk.

Und noch einmal lässt uns Chili & Ciabatta an ihrer Kochbuchsammlung teilhaben, dieses Mal mit einem ungewöhnlichen Rezept aus der Thai-Küche: Thai-Süßkartoffel-Hähnchenküchlein – Tod Man Gai. Das Rezept kommt aus The Big Book of Thai Curries, das Helmut ihr aus Thailand mitgebracht hat, und sieht sehr lecker aus!

Die Hedonistin kredenzt uns eine Süßigkeit mit einem gefüllten Schoko-Shortbread, das auch gestandene Schokofans schwach werden lässt. Die Kunst des Einladens. Cocktailparty. Dinner. Gartenfest. Kaffeetafel lautet der Titel des Buches von Donna Hay, dem diese superben Kekse entsprungen sind,

Die Lachstramezzini mit Avocado, die Petra von Brot und Rosen zubereitet hat, sind schon fast nouvelle cuisine. Petras Männer waren von der Avocado in den leckeren Happen aus dem Buch „Genießen und fit sein – Fisch und Meeresfrüchte“ nicht so begeistert, aber ich würde da jederzeit gern abbeissen!

Barbara von Barbaras Spielwiese hat sich etwas Herbstliches für diesen Event ausgesucht und ein Kürbissüppchen mit Basilikum aus dem Conran-Kochbuch zubereitet. Das freut mich besonders, denn die englische Ausgabe des Conran-Kochbuchs steht bei mir seit Jahren als Nachschlagewerk im Regal, aber gekocht habe ich daraus leider noch nichts – das wird nachgeholt, versprochen!

Auch chez Foodfreak gabs eine Suppe für diesen Event, und zwar eine Kohlrabicremesuppe mit Nordseekrabben nach einem Rezept in Low-Carb</> von Nicolai Worm.

Zorra vom Kochtopf beteiligt sich mit einem ausgesprochen ungewöhnlichen Eiersalat mit Olivensauce, aus einem Betty-Bossi Kochbuch von 1979 mit dem Titel „Salatküche“.

Man sieht, auch in alten Kochbüchern lassen sich Schätze entdecken!

Die letzte Entdeckerin für diesen Monat ist Ulrike von Genial lecker, und die Garnelen mit gebratenen Bohnen aus der vietnamesischen Küche klingen genau so, nämlich genial lecker – noch dazu kommt das Rezept witzigerweise aus einem der Kochbücher die ich gern und häufig zur Hand nehme um daraus zu kochen, dem Grossen Buch der Asiatischen Küche.

Vielen Dank für Eure tollen Beiträge, das macht richtig Laune, sich auf das Abeneteuer Kochbuch neu einzulassen!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

3 Antworten

  1. Cascabel sagt:

    Klasse, was da alles zusammengekommen ist. Danke für die schöne Zusammenstellung!

  2. Hilke sagt:

    „Kochbuch der Geseker Landfrauen“ – och, da kommen Erinnerungen an allerallerallererste Kochversuche auf. *g* Meine Mutter hat das Buch.

  3. zorra sagt:

    Danke für die schöne Zusammenfassung.
    Uebrigens der neue Header gefällt mir gut, schon etwas Einstimmung für Weihnachten. 😉

Kommentar verfassen