Blog-Event Sommersuppen: Zucchinicremesuppe mit Rosmarin

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Blog-Event XXVII: Sommersuppen



Ilka und Ulli
rufen beim aktuellen Blogevent des Kochtopf-Gemeinschaftsblogs zum Suppenkochen auf, und eine Sommersuppe soll es sein… wenn ich so rausschaue und mir den Dauerregen bei 14 Grad ansehe ist mir ehrlich gesagt mehr nach einem herbstlichen Eintopf.

Mittwoch habe ich den Garten meiner Mutter geplündert und bin (wie immer) mit reichlich Zucchini bedacht worden, von den ganz großen U-Booten habe ich schon Abstand genommen, aber auch so war klar, dass mein Beitrag für diesen Suppenevent eine Zucchinisuppe werden würde.

Chili & Ciabatta hat schon eine sehr schöne Zucchinisuppe gekocht; und auch meine Minestra con Zucchini hätte gut gepasst… gestern wurde es dann diese Suppe, ein Familienklassiker, der irgendwann mal aus einem Gurkensuppenrezept entstanden ist:

Zucchinicremesuppe mit Rosmarin

Das Rezept:

10 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
1 Liter Gemüsebrühe
250 g Kartoffeln
1 Gemüsebrühwürfel, nach Geschmack
½-1 Teelöffel Rosmarinnadeln, gehackt
800 g Zucchini
100 g Crème fraîche
1 Teelöffel Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Die feingehackten Schalotten und die durchgepresste Knoblauchzehe im Öl und 2 EL Brühe glasig dünsten. Die Kartoffeln waschen, schälen, würfeln. Die Würfel zu den Schalotten geben, kurz anbraten. Brühe, Würfel und Rosmarin zugeben. Abgedeckt 5 Min. kochen lassen.

Die Zucchini gründlich waschen, mit der Schale in grobe Würfel schneiden. Grobe Kerne evtl. entfernen. In den Topf geben, 10-15 Minuten garen lassen.

Nach Belieben die Suppe ganz, teilweise oder gar nicht pürieren. Crème fraîche unterrühren, abschmecken.

Gestern habe ich dann noch ein paar Crôutons dazu gemacht – satt werden von den obigen Mengen etwa 4 Personen. Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

6 Antworten

  1. Cascabel sagt:

    Als weitere Zucchiniverwertung vorgemerkt – sieht prima aus!

  2. zorra sagt:

    Die Zucchini auf dem Teller rand sieht aus wie eine Schlange. 😉

  3. Schach Meister sagt:

    Ich finde die sieht irgendwie „verbraucht“ aus.

  4. Blognoob sagt:

    Ich finde eher, die sind wie eine wunderbare, nicht perfekte Gartenzucchini aus, wie man sie in den Supermärkten mit ihrem Designfood kaum noch findet. 😉
    Ansonsten wieder mal lecker!
    Ein allgemeines Lob an das Blog hier – ich krieg auch immer mehr Lust aufs Kochen, auch wenn ich mich als junges Mädel noch oft gegen sträubte. Aber mittlerweile gibt es selten was Schöneres, als ein Gericht, was geglückt ist und das passiert mir immer öfter. *g*

  5. Ulli sagt:

    Danke fürs Mitmachen.
    LG Ulli

  6. Ilka sagt:

    Hätten wir geahnt wie das werden würde mit diesem Sommer, hätten wir Eintöpfe oder Glühweinvariationen gewählt 😉

    Aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben, vielleicht gibt es einen wunderschönen warmen Herbst.

    Dein Süppchen schmeckt aber auch so, gefällt mir sehr gut!

Kommentar verfassen