Lauchtarte mit Räucherlachs

Dieser Artikel wurde zuletzt am 13. Februar 2015 aktualisiert

Als ich kürzlich bei Chili & Ciabatta die feinen Lauchtörtchen mit Räucherlachs erblickte, war mir sofort klar, dass sich hier eine prächtige Chance bot, den von meinem Liebsten nicht sonderlich geliebten Lauch elegant zu verwerten. Und als die Gemüsekiste letzte Woche uns drei schöne schlanke Lauchstangen brachte, hat Torsten sich sogar selbst daran gemacht, die

Lauchtarte mit Räucherlachs

zuzubereiten. Ich habe einen Dinkel-Mürbeteig als Boden beigesteuert und wir haben eine große statt mehrere kleine Tartes gemacht. Sehr lecker!

Die Tarte gab es bei uns als Abendessen für drei, was mengenmässig gut klappte – der Teig ist eher für eine Quiche in der 26-cm-Form bemessen denn für eine Tarte.

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl (hier: Dinkelmehl Type 630)
150 g Butter, kalt
1 Ei
½ TL Salz
1 Prise Zucker
1-2 EL Wasser

Alle Zutaten bis auf das Wasser auf eine Arbeitsfläche geben und mit einem großen Messer durchhacken. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, dabei nach und nach das Wasser zufügen. Den Teig eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Ausrollen, eine gefettete Tarte-Form damit auslegen.

Für die Tarte:

Den Teig von oben
30 g Butter
2-3 Lauchstangen, nur das Weiße und Hellgrüne; grob gehackt
6 EL Creme fraiche
2 EL Zitronensaft
schwarzer Pfeffer
Salz
150 Gramm geräucherter Lachs, in Scheiben
1 Bio-Zitrone, in dünnen Scheiben; entkernt
1 ½ TL Olivenöl

Den Backofen mit einem Rost auf unterster Schiene auf 220°C vorheizen.

In einer Pfanne die Butter schmelzen und den Lauch darin unter mehrmaligem Rühren etwa 8-10 Minuten dünsten; bis er weich ist, er soll nicht braun werden. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Den Lauch mit Creme fraiche und Zitronensaft verrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Lauch in die vorbereitete Form verteilen und das Ganze für etwa 15 Minuten in den Backofen schieben. Herausnehmen, den Räucherlachs darauf verteilen und mit den Zitronenscheiben belegen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer übermahlen, nochmals für etwa 5 Minuten in den Ofen schieben, bis der Lachs eine blasse Farbe angenommen hat.

Warm oder bei Raumtemperatur servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen