Bento 2007-07-21

Fast hätt ich es verschwitzt die Bentobox du jour zu verblogen:

Onigiri, Möhre, Cornichons, ein Rest Rettichsalat, Kiwi, Apfel und Mini-Smarties.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

4 Antworten

  1. Julia sagt:

    Hallo!

    Wie schaffst du es, dass deine Onigiri immer so perfekt aussehn? Was für eine Füllung verwendest du? das sieht ja immer soo lecker aus!

    Lg Julia

  2. Foodfreak sagt:

    Diese hier sind eigentlich total schiefgegangen da sie zunächst auseinandergebröselt sind und ich dann nachformen musste, von Hand… üblicherweise forme ich meine Onigiri mit einer Plastik-Box für genau diesen Zweck (gibts zB bei ebay.com), ich hab eine große und eine kleinere Form. Man kann aber auch mit Keksausstechern Onigiri formen 🙂

    Drin ist meist Dosenthunfisch mit shichimi togarashi (oder wasabi oder gerade aktuell jalapeno chipotle), also Thunfisch plus Schärfe. Manchmal auch Stücke vom gebratenen Lachs.

  3. Simone/Xin Xin sagt:

    ich find deine rezepte bzw ideen klasse! da ich nun immer 2 mal in der woche bis 16 uhr unterricht habe und mir das cantinenessen zu teuer wird, suchte ich nach anderen möglichkeiten.

    deine bentos sind immer sehr schön angerichtet und abwechslungsreich!! ich find das toll!!
    wie lange brauchst du für ein bento? schmecken die bratnudeln oder wenn reis dabei ist auch kalt? (oder hälst du es warm?)

    mg Simone

  4. Foodfreak sagt:

    Mein Mann für den ich die Bentos mache macht sich das meist im Büro warm. Die Bratnudeln schmecken aber auch kalt sehr gut. Wie lange brauche ich… das schwankt ziemlich, ich versuche vorzuplanen, ob das Reste vom Abendessen sind oder ich mehr Reis koche um Bratreis zu machen oder Onigiri. Wenn ich nur Reste abfülle geht das natürlich ratzfatz, für Bratnudeln muss ich schon mal Gemüse vorschnippeln, und die mache ich meist am Vortag damit ich sie kalt in die Box packen kann.

Kommentar verfassen