Bento 2007-06-12

Dieser Artikel wurde zuletzt am 28. Oktober 2015 aktualisiert

Lunchbox du jour:

Bento 2007-06-12

Onigiri mit Dosenthunfisch und Shichimi Togarashi, Radieschen, etwas Fenchelgrün und Korianderblättchen als Deko. Eine Dose Coco Loto (gesüßtes Kokoswasser mit Fruchstückchen), ein Apfel, rote Pflaumen, weisse Dinkelschokokugeln, Walnußkerne.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

7 Antworten

  1. Romy sagt:

    Das Bento sieht ja wieder superlecker aus 🙂 Einfach, aber gut! Machst du die Onigiri mit Sushi-Reis?
    Ich muß die auch mal probieren! Mit Thunfisch drin sind die bestimmt lecker.
    Gruß,
    Romy

  2. COOXT | blog sagt:

    Beim Streifzug durchs Internet stolpert man ja immer wieder auf grauenvoll-schlechte, aber auch auf genial-gute Seiten. Und die möchte ich natürlich auch mit euch teilen. Eine Seite die mir besonders gut gefällt ist: www. foodfreak.de
    Hier kann man …

  3. Hanna sagt:

    Oh, ich liebe Deine Seite nach wie vor.
    Und als treuer Mitgucker und Leser hab ich nun aber eine Frage:

    1) Nimmst Du die Sachen mit ins zB. Büro und genießt es dort dann kalt?
    1.a.) Wie machst Du es, dass der Reis so eine Dreiecks-Form hat? Sieht super appetitlich aus!

  4. Foodfreak sagt:

    Klassischerweise macht man Onigiri mit Sushireis, ich benutze aber meist Bruchreis (Thai-Jasmin- bzw. Duftreis) da ich davon stets einen Vorrat habe, quasi mein Alltagsreis.

  5. Foodfreak sagt:

    1) Mein Mann, aber ansonsten ja, bzw. manche Sachen (wie die Rouladen) packt er aus und kann sie im Büro in der Mikrowelle erwärmen.

    1a) mit einer kleinen Plastikform für Onigiri, ich habe zwei – eine doppelte für zwei große Onigiri (die mir Julia aus Japan geschickt hat) und eine etwas kleinere Einzelform die ich aus Asien mitgebracht hab. Gibts aber auch bei ebay.com.

  6. Hanna sagt:

    oh, danke für den Tipp mit der Form! Werd mich da mal schlau machen…

    Das heißt, Du die Bentos sind gar nicht für Dich sondern für Deinen Mann?
    Das nenn ich mal was.

  7. Arina sagt:

    In Düsseldorf gibt es auch Onigiriformen. Ersatzweise nehme ich manchmal Plätzchenausstecher, kleine Schälchen oder dreieckige Jogurthbehälter dafür.

Kommentar verfassen