Kulinarischer Adventskalender 15 – Schokoladenshortbread mit Chipotle

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Heute darf ich also eine Kleinigkeit hinter dem Türchen des Kulinarischen Adventskalenders verstecken.

Als ich im Mai bei Cooking Vintage deren Chocolate Shortbread with Chipotle erblickte, war ich sofort verliebt und beschloß, etwas ganz Ähnliches für die Adventstage zu kreieren. Schokolade und Chili ist nämlich eine göttliche Kombination…

chocolate chipotle shortbread - 2

Schließlich ermöglichte es mir Ralph, das Rezept zu realisieren, indem er mir gemahlene Chipotle-Chili von Penzeys mit nach Deutschland brachte – vielen Dank!

Zwei Dinge gilt es bei diesem Shortbread zu beachten.

  1. Kühlung ist essentiell! Das glt eigentlich für jedes Shortbread, damit es seine Form hält. Durch die geriebene Schokolade ist es hier doppelt wichtig.
  2. Achtung: scharf! Wer eine dezentere Chilinote bevorzugt bzw. nicht schärfeerprobt ist, sollte bei der Chipotle-Menge Vorsicht walten lassen, die hier angegebene Menge ist recht kräftig.

Ich habe das Shortbread in Fingers geschnitten und die Reste dann mit den kleinsten Ausstechern ausgestochen, die mein Haushalt hergibt (das Innenleben von zweiteiligen Ausstechern), damit konnte ich auch dicke Stücke ausstechen. Man kann aber auch einfach Würfel oder Rauten schneiden…

chocolate chipotle shortbread - 4


Ich könnte mir vorstellen, dass diese kleinen Stückchen sich in Bitterscholokade getaucht ganz toll machen.

In ein kleines Tütchen verpackt, mit einem Schleifchen drum wäre das sicher auch ein hübsches Geschenk für Chili-Fans – ich muß gestehen, bei uns blieb nichts übrig zum Verschenken 😉

Bevor ich Euch das Rezept überreiche, will ich noch daran erinnern, dass der diesjährige Adventskalender im Kochtopf – neben den vielen tollen Rezepten und Ideen – auch noch ein Gewinnspiel beinhaltet, bei dem man Abonnements verschiedener Kochzeitschriften gewinnen kann – vorausgesetzt, man hat alle Türchen gewissenhaft geöffnet 🙂

So, und hier kommt mein Rezept:

Schokoladen-Shortbread mit Chipotle-Chili

250 g Weizenmehl (Type 405)
60 g Reismehl
3 EL Kakaopulver
1 TL Chipotle, gemahlen
60 g Puderzucker
50 g Halbbitterschokolade,, fein gerieben
220 g Butter

Das Mehl in eine grosse Schüssel sieben. Reismehl, Kakao, Puderzucker und Chilipulver vermengen, auf das Mehl sieben. Die Schokolade unterrühren. Kalte Butetr in kleinen Würfelchen zugeben, zu einem etwas krümeligen Mürbeteig verarbeiten. In einer rechteckigen Backform (Glas, Keramik) mit den Händen zu einem Rechteck von etwa 2 cm Höhe drücken, 30 Minuten kalt stellen.

Den Teig in Fingers schneiden (Streifen von ca. 1-3 cm Breite und etwa 6-8 cm Länge). Reste neu zusammenkneten, daraus nach Wunsch kleine kompakte Kekse ausstechen oder neue Fingers formen.

Wer die Fingers traditionell mag, drückt mit dem Ende eines Schaschlik/ Bambusspiesses eine oder zwei Reihen kleine Vertiefungen auf die Fingers – vorsichtig, in diesem Stadium zerbröckeln die Fingers leicht.

Alles für weitere mindestens 15, besser 30 Minuten kalt stellen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Shortbread auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, 12-15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

chocolate chipotle shortbread - 3

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

4 Antworten

  1. Cascabel sagt:

    Genial! In weiser Voraussicht habe ich kürzlich meine Gewürzvorräte aufgestockt und bei der Gewürzinsel u.a. gemahlene Chipotles geordert 🙂 Da steht dem Nachbacken nichts mehr im Weg *freu*

  2. Kochblogger sagt:

    Das ist ja das richtige Rezept für unseren neuen Chili-Süchtigen Kochblogger YaFoodie.

    Mir gefällt es sehr gut! Würde das gerne nachbacken. Wo kann ich denn die Chipotles am besten einkaufen? Oder muss ich mir die auch von Freunden aus SF schicken lassen? 🙂

  3. Foodfreak sagt:

    Kochblogger, siehe auch Antwort von Cascabel – http://www.gewuerzinsel.de zum Beispiel 🙂

  4. zorra sagt:

    Ich bin erst kürzlich auf den Chili/Schokoladen-Geschmack gekommen. Das wird deshalb nachgebacken.

Kommentar verfassen