KitKat Chunky Hazelnut Cream

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Dieses mal fiel ich der Auslage in der Süßigkeiten-Abteilung bei Karstadt in der Mönckebergstrasse / Hamburg zum Opfer. Im Regal lag eine mir unbekannte KitKat-Sorte. Diese nahm ich dann gleich mit. 79 Cent musste ich an der Kasse bezahlen und los ging es.

Chunky Hazelnut Cream

Die Beschreibung

Die steht dieses mal nicht auf der Verpackung. Also das „Knusperwaffel mit… blabla“ fehlt.

Der Riegel selbst ist im üblichen Chunky-Format. Also ein großer, dicker Riegel mit 50 Gramm. Wie üblich in Folie eingeschweißt. Die Farbe ist Nussbraun mit Grün. Die Farben von Haselnüssen und wohl auch dem passenden Baum sollen signalisiert werden.


Der Geschmack

Ja, wie bisher leider immer, nach billiger Milchschokolade. Die Verpackung verrät es dann auch, Hauptzutat ist Zucker, dann kommt Kakaobutter, dann erst mal Milchpulver und Haselnüsse und dann irgenwann auch mal Kakaomasse. Die Waffel ist von der Konsistenz sehr gut. Geschmacklich erinnert sie an diese Haselnusstafeln, die es so einzeln im Handel gibt. Die ‚Hazelnut Cream‘ schmeckt nach Nutella. Im Prinzip wie Waffeln mit Nutella drin und Schokolade drum rum.

Chunky Hazelnut Cream

Die Zutaten

Zucker, Kakaobutter, Milchpulver, 8% Haselnüsse, Weizenmehl, Kakaomasse, Molkenerzeugnis, gehärtetes Pflanzenfett, Butterreinfett, Pflanzenfett, Emulgator Sojalecithin, Aroma (Farbstoff E150), Backtriebmittel (Natriumhydrogencarbonat), Salz, Hefe.
Alles in allem also jede Menge Zucker und billige Industriefette.

Das Fazit

Abgesehen von den billigen Inhaltsstoffen ein guter KitKat-Riegel, bei dem die Form sicher auch den Geschmack ausmacht. Ich glaube, im Standard-Vier-Finger-System würde er nicht so schmecken. Ich wäre sicher auch bereit, mehr auszugeben, würden sich die Zutaten verbessern und z.B. auf gehärtete Fette verzichtet.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen