Schoko-Sandwich-Kekse deluxe

Dieser Artikel wurde zuletzt am 21. April 2014 aktualisiert

Heute gibt es mal wieder ein Keksrezept, wieder mal mit US-cups als Einheiten (sorry, Zorra ;-)), das aus diversen Rezepten im WWW entstanden ist, mit hier ein bisschen basteln, und da was abändern… und das Ergebnis lässt sich sehen!

2006-08-29-DSCF15096-chocolate sandwich cookies

Schoko-Sandwich-Cookies mit zwei Füllungen

Zwei Füllungen?

Korrekt – auch wenn auf dem Bild nur eine zu sehen ist. Die helle Füllung ist einfach fotogener als die Schokoladenfüllung, dafür werden diese Cookies, die Kakao und geschmolzene Schokolade im Teig haben, mit der dunklen Füllung zu echten Triple Chocolate Cookies.

Aber egal, welches nun Eure Lieblingsfüllung ist, die Kekse sind wirklich total leicht zu machen und wenn ich meinen persönlichen Cookie Monster glauben darf, total lecker.

Wichtig ist nur, daß sie nicht zu kurz backen, sonst bleiben sie recht weich, was beim Füllen ggf. hinderlich ist.

Schokoladen-Sandwich-Cookies mit zwei Füllungen

TEIG
1 cup Butter, zerlassen, siehe Text, etwa 250 Gramm
50 g Zartbitterschokolade
1 cup weisser Zucker
1 cup hellbrauner Rohrzucker
2 Eier
2 TL Rum, oder Vanilleextrakt
¾ cups Kakaopulver
1 TL Natron
½ TL Salz
2 cups Weizenmehl

HELLE FUELLUNG
2 EL Philadelphia, Doppelrahmfrischkäse
1 EL Milch
Puderzucker, nach Bedarf, ca. 200 Gramm

DUNKLE FUELLUNG
3 EL starker Kaffee
3 EL Kakaopulver
1 TL Rum
Puderzucker, nach Bedarf, etwa 200 Gramm
UND
Backpapier

Für den Teig Butter und Schokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle zusammen schmelzen. Alle Teigzutaten gründlich verrühren bis sich ein fester Teig ergibt. Walnußgroße Kugeln aus dem Teig rollen, mit ausreichend Abstand (etwa 20 stücj pro Blech) auf mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen. Bei 160 Grad im Ofen 8-10 Minuten backen bis die Kekse flach und zerlaufen sind und bräunen bzw. fertig riechen. Herausnehmen, abkühlen lassen, nach einigen Minuten mit dem Papier vom Blech nehmen, ganz auskühlen lassen. Auf diese Weise den ganzen Teig zu Keksen backen.

Für die helle Füllung Frischkäse und Milch glattrühren, dann nach und nach so viel Puderzucker zugeben, daß sich eine relativ festem streichfähige Masse ergibt. Jeweils 1 Keks auf der flachen Seite damit bestreichen, einen zweiten Keks mit der flachen Seite daraufsetzen, sacht andrücken. Die Füllung reicht für ungefähr 1/2 Menge der Kekse.

Für die dunkle Füllung das Kakaopulver mit dem Kaffee und Rum glattrühren, dann genug Puderzucker zugeben, bis eine sehr feste streichfähige Masse entsteht, wie oben weiter verfahren.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

11 Antworten

  1. nasebaer sagt:

    und lecker sind sie auch, sogar mit Schoko-Kaffee-füllung…

  2. Claudia sagt:

    Danke für dieses Cookie-Sandwich-Rezept! Ich hatte schon so lange nach solch einer Füllung gesucht. Dein Rezept gefällt mir von den Zutaten her und auch die Konsistenz scheint perfekt zu sein. Bei unserem letzten Amerika-Urlaub hatte mein Freund diese gefüllten Cookies zu seinen favourites erklärt.

  3. zorra sagt:

    Sehen lecker aus, wie Oreo-Kekse. Nun ja, dann muss ich irgenwann mal in die sauren Tassen beissen. 😉

  4. luziana sagt:

    soda nun ist ein link, ein trackback und ein verweis drin 🙂
    naechste woche versuch ich mich dann mal am rezept! 🙂

  5. mg-azubiene.de/blog sagt:

    Und zwar diese hier:nach diesem rezept vom foodblog (bild auch vom foodfreak aka
    Petra Hildebrandt)!bei flickr:
    http://www.flickr.com/photos/dhania/228040795/Die schauen aus wie diese bekannten Ami-Kekse mit Suchtgefahr deren Name ich immer vergesse

  6. Foodfreak sagt:

    Hallo Luziana,

    danke für den Trackback und auch die Verweise:-) Ich kann nur hoffen dass die Kekse gelingen *gg*-

  7. Essblog sagt:

    Habe ich beim tollen foodfreak Blog gefunden… Und lassen sich gut in großen Mengen machen und vorbereiten. Genau das Richtige für meine Verabschiedung
    Im Originalrezept gibt es zwei Füllungen (eine helle und eine dunkle). Die Dunkle war mir einfach

  8. Gordo's Weblog sagt:

    Hab gerade zwei interessante Rezepte über Kekse bzw. Cookies gefunden, die man eigentlich bei Gelegenheit mal ausprobieren könnte ;D

    => Monster Cookies:

    Zutaten

    * 3/4 Tasse/cup Butter (etwa 200 Gramm)
    * 1 Tasse/cup brauner Rohrzuc…

  9. Flüge sagt:

    Monster Cookies, das klingt schonmal sehr gut! Hat jemand von euch zufaellig auch ein Rezept fuer fudge Brownies parat?

  1. 18. April 2013

    […] Diese ausserordentlich attraktiven Kekse hatten es mir sofort angetan, als ich sie im 101cookbooks Blog entdeckte, und ich wusste: die muss ich nachbacken. Überhaupt habe ich ja ein Faible für Doppeldecker-Kekse, ob es die grossartigen Spitzbuben sind, die Griechischer-Honig-Sandwich-Cookies oder auch meine eigenen Sandwich-Kekse deluxe. […]

  2. 22. Juni 2014

    […] der letzte Chocolate Sandwich Cookie und die kleine Birne aus der Obst- und Gemüselieferung der letzten […]

Kommentar verfassen