Karlsruhe – Cafe Böckeler

Dieser Artikel wurde zuletzt am 29. Dezember 2014 aktualisiert

Schon letztes Jahr haben Torsten und ich ja so unsere Erfahrungen mit dem Frühstück in Karlsruhe gemacht. Dadurch fiel es uns dieses Jahr im Juni leicht, zu entscheiden wo wir frühstücken wollten: bei Böckeler natürlich.

DSCF12973 - KA - Boeckeler 2

Das wunderbare Sommerwetter lud zum Draußensitzen ein, und so machten wir zweimal Halt in diesem schönen Cafe am Marktplatz.

Wie auch im letzten Jahr wurden alle Bestellungen mit einem PDA aufgenommen. Am frühen Morgen war der Service noch ein wenig langsam, was angesichts der Leere um uns herum doch ein wenig verblüffte. Allerdings schien auch die personelle Besetzung nicht allzu üppig zu sein.

Was wir so verspeist haben…

  • Hausschokolade zartbitter – ausgezeichnete heiße Schokolade aus echter Schokolade.
  • Spiegeleier mit Speck – ziemlich lecker, der saure Krautsalat und vor allem der Reis waren aber verzichtbar, ganz besonders da das ausgezeichnete rösche Baguette aus eigner Produktion dabei lag (das ich an Torsten verfüttert habe).
  • Barista spezial – eine Kaffee-Spezialität mit Likör und Sahne, lecker aber sehr süß.
  • Frühstück mit Brötchen und Croissant und hausgemachter Marmelade – in diesem Fall superfrische Erdbeermarmelade, die intensiv fruchtig lecker schmeckte
  • auf besonderen Wunsch von Torsten mit Sesambrötchen, wie alle Backwaren einfach spitze
  • Xoxolatl, heisse Schokolade aus einer reinen Maracaibo-Criollo-Scholoade, immer noch einen Tick zu süß, aber ansonsten ein echter Göttertrank
  • wie immer superbe Eier im Glas (nebst Brot und Butter)

Wie auch schon letztes Jahr: absolut zu empfehlen.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. Knutsen sagt:

    Yamyam… Schöner Bericht. 🙂 Und klasse Bilder.

Kommentar verfassen