Schweppes Agrum‘

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Unter den in Frankreich getätigten Einkäufen befand sich eine Flasche

Schweppes agrum light

die angesichts der heißen Temperaturen sehr bald den Weg in unsere durstigen Kehlen nahm.

Es handelt sich um

Soda aux extraits naturels d’orange et arômes naturels de pamplemousse, citron vert et mandarine

und ist auch mit Zucker erhältlich, wir wollten aber die Version „sans sucres, sans calorie“.

Laut Flaschenaufdruck handelt es sich um den Geschmack des Jahres – Saveur de l’annee 2006 – Boisson light. Über die Schizophrenie eines Begriffes wie ‚boisson light‘ oder Light-Getränk will ich mich mal nicht auslassen…

In Deutschland vertreibt Schweppes diese Geschmacksrichtung – allerdings nicht in Light, wie es scheint – unter dem Namen Californian Citrus Summer. (Warum eigentlich nicht auch sugarfree? – ich frage mal per Mail nach…)

Das Lebensmittellexikon verrät mir, daß agrumi auf italienisch Zitrusfrüchte bedeutet, und so ist nun auch der Name geklärt.

Die Zutaten:

Eau gazéifiée, extraits naturels d’orange, acidifiant : acide citrique, édulcorants (E952-E950-E954), conservateurs : sorbate de potassium et benzoate de sodium, arômes naturels (pamplemousse-citron vert-mandarine), antioxygène : acide ascorbique, stabilisant : gomme arabique, colorant : E133. Contient une source de phénylalanine.

Ok, über die Konservierungsstoffe müsste man nochmal reden… die mit E-Nummern angegebenen Süßstoffe (das ist in D anders) entpuppen sich als

weswegen ich mich frage, wo bei der Mixtur das Phenylalanin herkommt, das doch eher auf Aspartam hindeutet.

Seltsam ist auch, dass laut Wikipedia der Farbstoff Brillantblau (E 133) in Frankreich verboten sein soll.

Der Geschmack:

Frisch, spritzig – eine ausgewogene Mischung aus verschiedenen Zitrusaromen, sehr erfrischend, mit genau der richtigen Menge an feinperliger Kohlensäure. Ein prima Sommerdrink, bestimmt auch bestens zum Mixen geeignet. Der Grapefruitton dominiert in der Nase, aber nicht im Geschmack.

Kalorien und Co:

100 ml schlagen mit gerade einmal 2,6 kcal zu Buche, und enthalten 0,4 g Kohlenhydrate, wovon die Hälfte auf (natürliche) Zucker zurückzuführen ist – immerhin enthält das Produkt 2 Prozent Orangenextrakte.

Die 1,5-Liter-PET Flasche ist stabil und kostete in Frankreich 1,49 Euro, was absolut fair ist.

Fazit: Würde ich wieder kaufen wenn es das in D gäbe, trotz Chemiecocktail. Eine schöne Limo für Kalorien- und Zuckersparer, die angenehm unsüß ist, also nicht auf Kid-Geschmack getrimmt.

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. nasebaer sagt:

    Ja, trotz Chemie schmeckte diese Schweppes ausserordentlich gut. Was ich auch noch gern hier in D hätte, wäre die kroatische Schweppes Tangerina.

Kommentar verfassen