Ein Morgen in Aschaffenburg

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Jeden Samstag findet auf dem Schloßplatz in Aschaffenburg ein großer Markt statt. Anfang des Monats hatten wir Gelegenheit uns dort umzusehen.

Der Markt liegt absolut zentral und ist dennoch bequem auch mit dem Auto zu erreichen – das gut gemachte Parkleitsystem Aschaffenburgs führt zu mehreren großräumigen und günstigen Parkhäusern im Innenstadtbereich, eines davon direkt unter dem Schloßplatz gelegen mit Ausgang zum Markt, wir hatten die nahe gelegene City Galerie gewählt, von wo aus es auch nur ein paar Minuten zu Fuß durch die hübsche Altstadt sind.

Die Stände boten eine große Vielfalt auch regionaler Produkte, und der Markt war gut besucht und lebendig, wie das sein soll.

Wir kauften sehr schöne reife Erdbeeren, eine tolle faserfreie reife Mango für meinen Frühstücksjoghurt und ein paar Peperoni für den Grill.

Danach bummelten wir weiter durch das Städtchen, u.a. ein paar Empfehlungen aus einer alten essen&trinken im Gepäck. wie etwa die der Haussalami vom Metzger Häuser (in der Innenstadt und 2 x im Einkaufscenter City Galerie vertreten).

Die feste Salami schmeckt ganz gut, es scheint sich um eine Rindssalami zu handeln. Aber italienische wär mir dann doch lieber 😉

Unsere Empfehlung in der Altstadt von Aschaffenburg ist die Metzgerei Berger – ein kleines, unscheinbares Lädchen in der Steingasse (führt direkt vom Markt weg in die Altstadt und Richtung City Galerie), das an diesem Samstag morgen proppevoll war – hinter dem Tresen 4 Verkäuferinnen, Senior- und Juniorchef, vor dem Tresen anscheinend halb Aschaffenburg und die ausgelagerte Kasse. Hier wurden wir sehr freundlich und engagiert bedient und die Fleischqualität unserer beiden T-Bone-Steaks war exzellent – wie auch die anderen Angebote ausgezeichnet aussahen (darunter die frisch für den Kunden vor uns aufgeschnittenen Rouladen, formidabler Ochsenschwanz etc…)

Im Zeitalter von Supermarkt-Billigfleisch freue ich mich jedesmal, wenn ich wieder einen guten handwerklichen Metzger ausfindig gemacht habe und den auch liebend gern weiterempfehlen kann.

In der Steingasse finden sich dann auch noch ein (von essen&trinken empfohlenes) Lädchen mit Käse- und Nußspezialitäten (wobei Nüsse eindeutig im Nachteil waren) und ein kleiner Coffeeshop mit frisch geröstetem Kaffee und so mancher Leckerei im Lädchen, sowie einige andere Kaffeebars und Shops, die den Bummel auf jeden Fall lohnenswert machen.

Update (Okt. 2007): Die Metzgerei Berger ist, wie wir gerade festgestellt haben, einige Häuser weiter auf die andere Straßenseite gezogen (Nr. 29), in ein größeres schöneres Ladengeschäft – und mit immer noch exzellenter Qualität bei den angebotenen Waren. Dieses Mal haben wir Weisswurst mit Peterle, fränkische Bratwurst und Stielkotelett gekauft und waren mit allem rundum zufrieden. Das Nuß-/Käselädchen ist einem Café mit Mittagstisch gewichen.

Zu guter Letzt wollten wir noch einen Kaffee trinken und das kostenlose WLAN des Bistro Oscar nutzen – ein großes freundliches Bistro mit schönen Tischen draussen, direkt an der City Galerie und neben dem Hotel Post gelegen.

Das WLAN-Passwort kam aus dem Kassensystem, was uns als Computerfreaks natürlich gleich beeindruckte.

Die Frühstücksvariationen sahen gut und reichlich aus, es gab auch ein Frühstücksangebot mit Kaffee-Flat, sowie doch recht deftige Spezialitäten (etwa Rührei mit heißer Fleischwurst und Bratkartoffeln).

Wir entschieden uns für Milchkaffee und ein Paar Weißwürstl, die sehr lecker schmeckten. Nur schneller hätte es gern gehen dürfen, vermutlich kam das Essen aus der Küche des Hotels nebenan. Auf dem Weg zu den sanitären Anlagen konnte man durch ein Innenhoffenster auch einen Blick in die Küche werfen – durchaus ansprechend. Wenn wir mal wieder nach Aschaffenburg kommen, frühstücken wir da vielleicht etwas größer…

Alles in allem ein schöner kleiner Foodie-Ausflug für den Samstag vormittag!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

3 Antworten

  1. Julia sagt:

    Hallo,
    brauchst Du noch neue Bento-Boxen? Ich fliege in zwei Wochen von Japan nach Deutschland und kann Dir welche mitbringen und dann mit der Post zuschicken – ich finde die Dinger auch klasse und liebe es, welche zu kaufen!
    Schönen Gruße aus Japan,
    Julia

  2. Petra sagt:

    Schönes Foto! „Aschebersch“ ist eine schöne Stadt (ich komme von dort) und es hat auch ganz nette Kneipen dort. Leider komme ich derzeit nicht oft hin.

  3. Steffi sagt:

    Ach ist das schön. Da liest man sich mal wieder durch Deinen Blog und findet einen Bericht über die eigene Heimatstadt. Früher habe ich zwei Fußminuten von der Metzgerei Berger gewohnt und dort immer eingekauft. Ach, das waren noch Zeiten *schwelg.

    Grüsse in meine Lieblingsstadt HH!
    Steffi

Kommentar verfassen