Gemüse-Meme

Dieser Artikel wurde zuletzt am 28. Dezember 2014 aktualisiert

Während draussen noch der Winter tobt, ist mir gerade frühlingshaft bis sommerlich zumute, und deswegen will ich eine kleine Fragerunde zum Gemüse starten.

  1. Magst Du Gemüse?
  2. Hast Du ein Lieblingsgemüse?
  3. Gibt es ein Gemüse, von dem Du denkst (oder weißt), daß viele Leute es nicht mögen, aber Du selbst findest es ganz toll? Warum?
  4. Gibt es ein Gemüse, von dem Du denkst (oder weißt), daß es viele Leute ganz toll finden, aus dem Du selbst Dir aber nicht viel machst? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?
  5. Welche Gemüsesorten sind für Dich ungewöhnlich?
  6. Nenne ein paar Gemüse, die Du häufig zubereitest / isst.
  7. Welche/s Gemüse möchtest Du genauer kennenlernen und mehr in der Küche einsetzen?
  8. Ein paar Gedanken über Gemüse.
  9. Nenne ein tolles Gemüsekochbuch

Einen Wunsch an die Teilnehmer habe ich noch: Bitte seid so nett, in Eurer Antwort auf diesen Beitrag bei Foodfreak zurückzulinken, so daß am Ende alle Beiträge in einer Hierarchie sichtbar sind – notfalls einen Kommentar setzen, falls das Trackback nicht funktioniert – Danke! (Foodfreak)

1. Magst Du Gemüse?

Ich liebe Gemüse – sonst hätte ich auch keine Gemüsekiste aus Bio-Anbau abonniert. Ich bin in einem Haushalt mit einem großen eigenen Bio-Gemüsegarten großgeworden und Gemüse stand täglich auf dem Speiseplan. Mit Gemüse kann man tolle Sachen machen und ich bin immer wieder baff von Menschen zu hören „Ich mag kein Gemüse“ und dann kommt meist eine „Ausser“-Liste – von nur grüne Bohnen oder nur Kohlgemüse bis zu „Kartoffeln“. Kartoffeln habe ich nie als „Gemüse“ sondern imemr als „Beilage zu etwas anderem mit Gemüse“ betrachtet.

2. Hast Du ein Lieblingsgemüse?

Nein, meine Gemüsevorlieben wechseln stark über das Jahr mit dem Angebot. Ein gern genommener Klassiker ist sicher die Tomate, die ja eigentlich eine Frucht ist (daher auch Fruchtgemüse), aber ein wirkliches Lieblingsgemüse habe ich nicht.

3. Gibt es ein Gemüse, von dem Du denkst (oder weißt), daß viele Leute es nicht mögen, aber Du selbst findest es ganz toll? Warum?

Fenchel!
Ich kenne viele Leute die Fenchelgemüse eklig finden. Ich habe meine ersten Fenchelerfahrungen gemacht da war ich schon erwachsen, und mir schmeckt er als Salat, gratinieret, karamellisiert… Ich mag aber auch Ouzo. Der anisige Geschmack ist sehr ausgeprägt, insofern verstehe ich dass viele Leute ihn nicht mögen. ich denke aber dass viele auch noch nie wirklich gut zubereiteten Fenchel gegessen haben… wie das auch bei vielen anderen „verabscheuten“ Gemüsen oft der Fall ist.

4. Gibt es ein Gemüse, von dem Du denkst (oder weißt), dass es viele Leute ganz toll finden, aus dem Du selbst Dir aber nicht viel machst? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?

Früher hätte ich hier bedenkenlos Spargel nominiert, einfach weil ich als Kind nur Kontakt mit Dosenspargel hatte. Nachdem ich tagesfrischen Spargel in der Heide gegessen habe und seither die knackigen Stangen beim Putzen auch schon mal roh knabbere, hat sich mein Verhältnis zu Spargel stark verändert. Da ich bis auf die bekannten Ausnahmen alle Gemüse gern mag, muss ich hier dann passen. Nein, das stimmt nicht ganz – es gibt noch ein Gemüse das unter Frage 3 und 4 passt – Spinat.

Viele Leute mögen keinen Spinat – ich liebe Spinat, und zwar Blattspinat, als Salat oder auch als Gemüse zubereitet. Richtig das Würgen bekomme ich aber auf Tiefkühl-Rahmspinat mit Blubb, auf den so mancher wohl frühkindlich geprägt ist, den finde ich echt widerlich (insofern ist es die Zubereitung, nicht das Gemüse…).

5. Welche Gemüsesorten sind für Dich ungewöhnlich?

Vor allem asiatische Gemüse, von denen es viele für mich fremde Arten gibt – Wasserspinat, Drachenbohnen, Chrysanthemenblätter … unter den „normaleren“ vor allem die Kürbisse, von denen es viele spannende Sorten gibt. Ich versuche da meinen Horizont beständig zu erweitern.

6. Nenne ein paar Gemüse, die Du häufig zubereitest / isst.

Im Sommer gibt es bei mir oft Römersalat, besonders seit man kleine Römersalatherzen kaufen kann, ich mag den Biß und das etwas kräftigere Aroma des Salates. Ebenso gibt es öfter Tomaten. Im Augenblick dank der Gemüsekiste viel Möhren und allgemein im Winter natürlich Kohl- und Wurzelgemüse.

7. Welche/s Gemüse möchtest Du genauer kennenlernen und mehr in der Küche einsetzen?

Unbedingt Kürbisse, ich will mehr Kürbisarten erkunden – und auch mehr asiatische Grün- und Blattgemüse.

8. Ein paar Gedanken über Gemüse.

Unsere Gemüsekultur ist armselig, was eigentlich traurig ist, besonders wenn man überlegt wie viele Schrebergärtner es in Deutschland gibt. Für viele ist Gemüse das Zeug in der Kantine, oder Iglo-vorgewürzt, oder Dosenfutter. Es beschweren sich Eltern, dass ihre Kinder nur noch Erbsen und Möhren aus der Dose essen, und ich frage mich wo sie das wohl kennen gelernt haben. Da wird mittlerweile überall eine auf Polartemperaturen heruntergekühlte Mischung aus Eissalatstreifen und Möhrchen in der Gastronomie als „Salat“ betrachtet, egal wohin man kommt. Gemüse taucht auf dem Pizzabelag auf… aber selten in Hauptrollen.

Ich liebe Gemüsetapas und -Antipasti, gerade im Bereich Antipasti gibt es traumhafte einfache köstliche Gemüsegerichte. und ich habe mir vorgenommen auch da mein Repertoire noch zu erweitern.

Nach Tim Taylor (Tim Allen in Home Improvement / Hör mal wer da hämmert) gibt es „Männergemüse“ – Bohnen (aus der Dose) und Kartoffeln.

9. Nenne ein tolles Gemüsekochbuch.

Roger Verge, Meine provenzalische Gemüse-Küche. Ein Buch das ich vor Jahren in Händen hielt und blöderweise nicht gekauft habe. Wenn jemand noch ein Exemplar abzugeben hat, ich nehm es gern. Ansonsten muss ich wohl irgendwann die englische Ausgabe kaufen.

Damit kullere ich das Bällchen weiter an zwei andere Petras – Chili & Ciabatta und Brot & Rosen!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

10 Antworten

  1. Foodfreak hat wohl – wie ich auch – keine Lust mehr auf Winter, deshalb lädt sie ein zur Gemüse-Meme: 1. Magst Du Gemüse? Ja, absolut! 2. Hast Du ein Lieblingsgemüse? Nein, eigentlich nicht – das reicht je nach Jahreszeit und

  2. Véronique sagt:

    Ich beherrsche nicht den Trackback, aber die Fragen meiner allersten Meme zu meine Lieblingsnahrungskategorie neben Schokolade habe ich trotzdem beantwortet, unter http://wiegottindeutschland.blogspot.com/2006/02/gemse-meme.html. Danke an Petra für das Reichen des Stöckchens, und an Foodfreak für die gute Idee!

  3. Kathi sagt:

    Das mit den Trackbacks funktioniert bei mir auch nicht. Daher also hier und ganz exklusiv: Die Gedanken eines Kochfroschs zum lieben Gemüse:
    http://kochfrosch.blogspot.com/2006/02/das-gemsememe.html

  4. fleurdesel sagt:

    I found your entry interesting do I’ve added a Trackback to it on my weblog 🙂

  5. Foodfreak hat den Stein ins Rollen gebracht, via Kochfrosch ist er bei mir gelandet.

    1. Magst Du Gem

  6. Foodfreak hat zur Gemüse-Meme eingeladen, das Stoeckchen bekam ich von Petra . Hier sind meine Antworten : 1. Magst Du Gemüse? Aber ja !! 2. Hast Du ein Lieblingsgemüse? Eigentlich nicht. Ich mag besonders gerne Fruehlingsgemuese, fein und klein,

  7. Kaffeebohne sagt:

    Hier meine Antworten zum Gemüsememe. Leider funktioniert die Trackback-Funktion nur innerhalb von 20six.
    http://20six.de/kaffeebohne/art/472552
    Ich gebe das Stöckchen weiter an Jan und Kochschlampe

  8. Ein Stöckchen hat mich getroffen *aua* — und das gleich zweimal…Die Gemüse Meme initiiert duch…

  9. astrid sagt:

    Der Trackback hat leider nicht funktioniert, aber hier ist mein Beitrag zum Gemüse ;o)

Kommentar verfassen