Kaltes Huhn mit Thunfischsauce – Pollo Tonnato

Dieser Artikel wurde zuletzt am 30. August 2015 aktualisiert

Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen ist kaltes Essen angesagt. Wer kennt nicht den Klassiker der italienischen Küche, Vitello Tonnato, köstliches kaltes Kalbfleisch mit Thunfischsauce?

Gutes Kalbfleisch ist schwer zu bekommen und noch schwerer zu bezahlen, deswegen habe ich mich hier für eine deutlich preiswertere, aber dennoch leckere Version entschieden.

Kaltes Huhn mit Thunfischsauce – Pollo Tonnato


Kaltes Huhn mit Thunfischsauce – Pollo Tonnato

Ergibt: 4 Portionen

Zutaten

HUHN

  • 1200 Gramm Hähnchen
  • 2 Selleriestangen
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz

SAUCE

  • 1 Eigelb
  • 1 Zitrone, Saft davon – evtl. mehr
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Sardellenfilets
  • 1 Dose Thunfisch in Öl
  • 2 Esslöffel Kapern
  • schwarzer Pfeffer adM

ZUM GARNIEREN

  • 2 Zitronen

Zubereitung

  1. Huhn oder Hähnchen außen und innen kalt abspülen. Selleriestangen abspülen und in Stücke schneiden. Kräuter abspülen, je 1 Zweig Petersilie und Basilikum zum Garnieren beiseite legen. Die übrigen Kräuter zweimal durchschneiden und mit dem Sellerie und 1 TL Salz in einen Suppentopf geben. 1 l Wasser zugießen und aufkochen. Darin das Huhn bei sanfter Hitze in etwa 45 Minuten garen; aus der Brühe nehmen und abkühlen lassen.
  2. Eigelb, Saft 1/2 Zitrone und 1/4 TL Salz in einem Schüsselchen verrühren. Nach und nach Olivenöl zugießen und alles zu einer Mayonnaise verarbeiten.
  3. Sardellenfilets mit der Gabel zerdrücken. Den Thunfisch abtropfen lassen und ebenfalls fein zerkleinern. 1 EL Kapern hacken, alles vermischen und durch ein Sieb passieren oder mit dem Mixstab pürieren. Die Sardellen-Thunfisch-Paste unter die Mayonnaise mischen. Diese mit dem Saft der restlichen halben Zitrone und etwas kalter Brühe verlängern, so daß eine dickflüssige Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Zitronen der Länge nach halbieren und dann in Scheiben schneiden. Das Huhn entbeinen, dabei auch die Haut entfernen. Die Fleischstücke in große Happen zerteilen und auf eine Platte legen, mit der Sauce übergießen. Mit den zurückbehaltenen Kapern, Zitronenscheibchen und Kräutern garnieren.

Fehlt nur noch ein Gläschen Wein. – und ein paar Scheibchen Baguette..

Ich bin dann mal auf der Terrasse 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. melli_s sagt:

    Es war längst nicht mehr so heiß wie vergangene Woche, aber das Gericht war für heute fest geplant und ein kaltes Gericht zum Abendessen finde ich nie verkehrt. 🙂 Wie sich zeigte, sollte ich mich nicht umsonst schon seit letzter Woche darauf gefreut haben! Auch die Katze hätte gern was abbekommen, schnurrte sie doch während des Essens um unsere Beine. Ich kann es ihr nicht verdenken bei dieser köstlichen Kombi aus Huhn und Thunfisch. Und dann auch noch Kapern in der Sauce und als Deko obenauf! <3 Das wird es definitiv nochmal bei uns geben. 🙂

Kommentar verfassen