Quinta das Setencostas, Alenquer 2001

Dieser Artikel wurde zuletzt am 23. Februar 2015 aktualisiert

Heute möchte ich Euch einen Wein vorstellen, den uns gute Freunde geschenkt haben – einen eher unbekannten Roten aus Portugal:

alenquer

Quinta das Setencostas
Alenquer DOC, 2001
von den Casas Santos Lima, Quinta da Boavista, Portugal

Gekauft wurde der Wein in einem kleinen Lädchen in Lübeck, das sich wohl auf selbst importierte Weine aus Portugal spezialisiert hat.

Das steht auf der Flasche (in portugiesisch und englisch)

The sunny aspect of the vineyards, the clay and limestone soils and the influence of the Atlantic on the climate, all combine to give this estate exceptional conditions for making quality wines.
Long maceration, traditional fermentation and oak ageing are used in the production of this wine.
The predominant grape varieties are: Castelao (Periquita), Camarate, Tinta Miúda and in a smaller proportion Preto-Martinho.

Die Fakten:

Land: Portugal
Region: Alenquer (Estremadura)
Eiche: ja, Art unbekannt
Farbe: rot
Rebsorten: Castelao, Camarate, Tinta Miúda, Preto-Martinho
Lagern bis: – (trinkreif)
Alkohol: 13,0 % Vol.

Der Wein:

Dunkles, fast violettes, bläuliches Rot. Sehr trocken, stilistisch erinnert er an einen edlen Franzosen, mit einem samtigen Finish. Noten von dunklen Beeren und ein angenehm zurückgenommenes Tannin, das auch von dem Barrique-Ausbau nur sanft abgerundet wird – eine echte Entdeckung jenseits der bekannten Weinpfade!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen